Fanuc Automation for the Automotive Industry

Im Herbst 2022 ist es soweit: der japanische Roboterhersteller Fanuc eröffnet seine neue Österreichzentrale in Vorchdorf. Die mehrere Millionen Euro Investition der Österreich Zentrale des japanischen Konzerns bringt wichtige Impulse für das Land Oberösterreich und schafft neue Arbeitsplätze. Ziel ist es, die Mitarbeiterzahl im nächsten mittelfristigen Zeitraum zu verdoppeln und die weitere Erfolgsentwicklung zu gewährleisten.

Fanuc mit Sitz in Japan ist ein Big Player am internationalen Roboter Markt. Das Headquarter in Japan liegt am Fuße des Berg Fuji.  Auf 1,7 Mio. m2 Fläche sind hier alle FANUC Produktionsstätten, 12 Forschungs- und Entwicklungszentren, Verwaltungsgebäude, Personalunterkünfte, Freizeiteinrichtungen und sogar eine Klinik für FANUC Mitarbeiter und deren Familien angesiedelt.

Mit über 60 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von CNC-Technologien, mehr als 28,9 Millionen installierten Produkten und über 8200 Mitarbeitern weltweit ist FANUC einer der global führenden Hersteller von Fabrikautomation, Industrierobotern, CNC-Systemen, Drahterodier- und Spritzgussmaschinen und vertikalen Bearbeitungszentren. Zu den österreichischen Kunden von Fanuc zählen seit Jahren namhafte Unternehmen, welche im Bereich der Roboter Applikationen, des CNC-Marktes und des Metall- und Formenbaus tätig sind.

Dokumentieren ließ Fanuc seinen jüngsten Expansionsschritt mit einer Timelapse Baustellen Zeitraffer Kamera. Neben dem Baustellen Zeitraffer Film am Ende des Projekts, war für die Geschäftsführung des international agierenden Konzerns vor allem das Baustellen Monitoring interessant. Dieses Tool, mit dem Projektbeteiligte 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche Zugriff auf das gesamte Fotoarchiv und einen täglich aktualisierten Kurzzeit- Zeitrafferfilm haben, ermöglichte es auch der obersten Führungsriege in Japan sich rund um die Uhr einen persönlichen Überblick über den Baufortschritt zu verschaffen.

Fanuc neue Österreichzentrale
Fanuc Corporation Headquarters Japan